Button Header

Betriebsprüfungs-SchutzpaketSichern Sie sich jetzt Ihr gutes Recht als Betriebsrat!

 

Einmalige Aktion:
Mit dem 71-teiligen
Betriebsrats-Praxis-Paket

argumentieren Sie in Verhandlungen mit dem Arbeitgeber jetzt immer mit knallharten Fakten.

Und Sie haben wichtige Vorlagen für Ihre Betriebsratsarbeit zum Sofort-Einsatz griffbereit.

Inhalt:

 

Sie bekommen es jetzt sofort GRATIS als PDF zum Download, wenn Sie hier klicken:

Button

Diese 71 Urteile, Tipps und fertig zu übernehmenden Betriebsvereinbarungen lassen keine Frage offen. Darunter sind unter anderem:

Die 23 wichtigsten Urteile für Ihre Betriebsratspraxis:

Muster-VorlageWas Arbeitgeber immer gerne unter den Teppich kehren. Und wie gerade in Krisenzeiten jede kleinste Klausel im Arbeitsvertrag vor Gericht zählt. Nutzen Sie diese praktische Arbeitshilfe, um Ihre Arbeitnehmerkollegen jetzt noch kompetenter zu beraten. Beispiele:

  • PC, Internet, Intranet: Wann Sie als Betriebsrat einen Anspruch haben (Landesarbeitsgericht Hessen, September 2008)
  • Wenn ein Kollege kündigt: Mit diesen Einbußen muss er rechnen (Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz, April 2008)
  • Arbeitsunfall: ja oder nein? Im Zweifel für den Verletzten (Landessozialgericht Hessen, Juni 2008)
  • Steht die Arbeitsbescheinigung einer Kündigung gleich? (Landesarbeitsgericht Schleswig- Holstein, August 2008)
  • So hoch fällt die Schicht- und Wechselschichtzulage bei Teilzeitbeschäftigten aus (Bundesarbeitsgericht, September 2008)

36 Muster-Betriebsvereinbarungen:

InformationsbroschüreIhr Ehrenamt als Betriebsrat frisst Ihre ganze Zeit auf. Bei Betriebsvereinbarungen wird um jede Formulierung gerungen. Diese 36 Muster-Betriebsvereinbarungen sind anwaltsgeprüft und eine wahre Zeitspardose für Sie! Das Betriebsrats-Praxis-Kit enthält unter anderem diese Betriebsvereinbarungen:

  • Betriebsvereinbarung zur Beschäftigungssicherung
  • Betriebsvereinbarung zu Kurzarbeit
  • Betriebsvereinbarung zu Urlaub
  • Betriebsvereinbarung zu Alkoholverbot
  • Betriebsvereinbarung zu Mobbing
  • Betriebsvereinbarung zu außerbetrieblichen Arbeitsstätten
  • Betriebsvereinbarung zur Verlängerung der Arbeitszeit
  • Betriebsvereinbarung zur Verringerung der Arbeitszeit
  • Betriebsvereinbarung zum betrieblichen Arbeitsschutz
  • Betriebsvereinbarung zu flexiblen Arbeitszeiten
  • Betriebsvereinbarung zu Internet- und E-Mail-Nutzung
  • Betriebsvereinbarung zur Altersteilzeit
  • Betriebsvereinbarung zur Anordnung von Überstunden
  • Betriebsvereinbarung zu Gleitzeit
  • Betriebsvereinbarung zur Mitarbeiterüberwachung
  • Betriebsvereinbarung zur Sonderzahlungen
  • Betriebsvereinbarung zum Rauchverbot
  • Und und und

Die 12 Geheimnisse cleverer Betriebsräte

7 unwiederlegbare ArgumenteWas macht aus einem normalen Betriebsrat eigentlich einen besonders erfolgreichen Betriebsrat? Machen Sie sich jetzt die gesammelten Tricks und Kniffe von anderen Betriebsräten zu eigen und zeigen Sie Ihrem Arbeitgeber, dass Sie sich nicht länger ein X für ein U vormachen lassen!

Sie erhalten dieses sonst nirgends erhältliche Set, die 23 wichtigsten Urteile für Ihre Betriebsratspraxis, die 36 Muster-Betriebsvereinbarungen und die 12 Geheimnisse cleverer Betriebsräte jetzt sofort GRATIS als PDF, wenn Sie auf diesen Link klicken:

Button

Friederike Becker-Lerchner

Friederike Becker
Lerchner

Chefredakteurin

Der neue „Urteilsdienst
für den Betriebsrat“

Neue Urteile, aktuelle Gesetze und alle mitbestimmungspflichtigen Sachverhalte endlich klipp und klar erklärt.

Sehr geehrte Betriebsrätin,
sehr geehrter Betriebsrat,

seit Monaten jagt ein für Sie als Betriebsrat entscheidendes Urteil das andere:

  • Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass Teilzeitkräfte gleich bezahlt werden müssen, wie Vollzeitkräfte. Da müssen Sie jetzt als Betriebsrat unbedingt handeln (EuGH, Az. C-300/06).
  • Das Bundesarbeitsgericht hat neu festgelegt, wann sich ein befristeter Arbeitsvertrag ganz automatisch in einen unbefristeten verwandelt – was Ihnen als Betriebsrat neue Mitbestimmungsmöglichkeiten eröffnet (Az. 7 AZR 603/06).
  • Ebenfalls haben die BAG-Richter neue Kriterien bei der Verdachtskündigung festgelegt (Az. 2 AZR 724/06).
  • Ebenso zur Vergabe von Jubiläumszuwendungen (Az. 10 AZR 657/06).
  • Das Landesarbeitsgericht Köln hat jüngst völlig neue Kriterien für die Sozialauswahl bei betriebsbedingten Kündigungen aufgestellt (Az. 11 Sa 726/07). Die müssen Sie als Betriebsrat unbedingt beachten!
  • Und die Richter am Hessischen Landesarbeitsgericht haben die Kriterien aufgeweicht, wann der Arbeitgeber einem Arbeitnehmer wegem fehlendem Attest gleich kündigen darf (Az. 17 Sa 1174/07). Da ist eine Betriebsvereinbarung dringend nötig!

Allen diesen Entscheidungen ist eines gemeinsam:

Als Betriebsrat müssen Sie sie zwingend kennen und umsetzen, um Ihr Amt rechtssicher zu erfüllen!

Doch vielleicht denken Sie jetzt gerade:

„Wann soll ich mich auch noch darum kümmern? Mein Betriebsratsamt nimmt doch schon so viel Zeit in Anspruch!“

Hier ist die Lösung:

Endlich sind Sie als Betriebsrat nicht mehr allein, wenn es darum geht, ein Problem zu lösen, die Antwort auf eine dringende Frage zu finden oder eine neue Herausforderung zu meistern.

Denn jetzt gibt es den neuen „Urteilsdienst für den Betriebsrat“ – Ihren aktuellsten Urteils- und Fachinformationsbrief für Betriebsräte. Ihre konkrete und kompakte Wissens- und Informationsquelle – zu 100 % aus Betriebsratssicht!

Mit diesem ganz neuen Betriebsräte-Informationsdienst sind Sie in nur 20 Minuten Leseaufwand pro Monat über wirklich ALLE für Ihre erfolgreiche Betriebsratsarbeit wichtigen Urteile, Entscheidungen und neuen Gesetze blitzschnell informiert!

Ja, ich verspreche Ihnen nicht zu viel, wenn ich Ihnen sage: Mit dem neuen „Urteilsdienst für den Betriebsrat“ wird ab sofort vieles für Sie leichter!

Sichern Sie sich jetzt diese 7 Vorteile:

Elke Schmidt

Elke Schmidt, Betriebsrätin (43): "Wunderbar. Die Tipps, Hintergrundinformationen und Praxisfälle aus dem „Urteilsdienst für den Betriebsrat“ sind immer sehr prägnant und praxisnah. Das macht die 'Arbeit vor Ort' um vieles leichter!"

  1. Sie wissen sofort, was neue Urteile und Gesetze für Sie als Betriebsrat und für die Arbeitnehmer bedeuten.
  2. Sie erfahren, wie Sie diese Urteile und Gesetze optimal zum Arbeitnehmerschutz einsetzen – oder wo sich daraus Fallstricke ergeben – und wie Sie sie umgehen.
  3. Sie lernen von der Erfahrung anderer Betriebsräte und können Fehler, die andere gemacht haben, souverän vermeiden.
  4. Sie kennen die Grenzen der Mitbestimmung – und loten genau aus, wie weit Sie in den Verhandlungen mit dem Arbeitgeber gehen können.
  5. Sie besitzen eine Sammlung der besten und praxiserprobten Betriebsvereinbarungen zu allen Themen, die für Sie und die Arbeitnehmer von Bedeutung sind. Von A wie Arbeitsschutz bis Z wie Zeugnisse! Und diese Sammlung wird ständig von unseren Experten erweitert!
  6. Wenn Sie plötzlich ganz neuen Sachverhalten gegenüberstehen – wie jetzt zum Beispiel der Finanzkrise – erfahren Sie SOFORT, welche Rechte und Pflichten sich für Sie als Betriebsrat daraus ergeben und was Sie mit dem Arbeitgeber jetzt vereinbaren sollten.
  7. Sie kennen die typischen Arbeitgebertricks und entlarven Scheinargumente schon im Vorfeld. Ihr Arbeitgeber merkt: Dieser Betriebsrat hat was drauf.

Meine Einladung für Sie:

Ich lade Sie ein, den neuen „Urteilsdienst für den Betriebsrat“ kostenlos und ohne jedes Risiko zu testen! Denn Sie bekommen die aktuelle Ausgabe von mir GRATIS! Klicken Sie einfach hier!

Buton

Stefan Rotter, 56, Olaf Schneider GmbH:

„Ohne Ihren Urteilsdienst wären meine Betriebsratskollegen und ich schon beinahe in die Falle getappt. Weil ein Kollege seit 2 Monaten keinen Lohn erhielt, wollten wir klagen. Urteilsdienst für Betriebsräte hat uns jedoch geraten, erst mit unserem Chef zu reden. Nachdem wir ihm dann noch eine schriftliche Mahnung geschickt haben, hat sich das Ganze aufgeklärt. Dadurch haben wir uns und dem Betrieb viel Ärger erspart.“

Christian Klein, 39, Betriebsrat:

„Jeden Monat freue ich mich schon richtig auf die neueste Ausgabe des Urteilsdienstes. Die aktuellen Urteile sind immer recht interessant. Und in jeder Ausgabe gibt es eine neue Muster-Betriebsvereinbarung. Da spart man sich echt viel Arbeit.“

 

Mit diesen 5 Geschenken machen Sie sich Ihre Tätigkeit als Betriebsrat jetzt viel einfacher:

„Urteilsdienst für den Betriebsrat“1. Gratis-Test:

Ich erhalte die aktuelle Ausgabe kostenlos und ohne Risiko. Wenn ich von den Tipps aus „Urteilsdienst für den Betriebsrat“ dauerhaft profitieren möchte, beziehe ich „Urteilsdienst für den Betriebsrat“ regelmäßig (für günstige 19,95 € je Ausgabe zzgl. 1,50 € Versandkosten und MwSt).

71-teiliges Betriebsrats-Praxis-Kit2. 71-teiliges Betriebsrats-Praxis-Kit:

Mit diesem sonst nirgends erhältlichen Komplett-Paket stellen Sie sicher, dass Sie bei Verhandlungen mit Ihrem Arbeitgeber immer über überzeugungsstarke Argumente verfügen.

Inhalt:

  • Die 23 wichtigsten Urteile für Ihre Betriebsratspraxis
  • 36 anwaltsgeprüfte Muster-Betriebsvereinbarungen
  • Die 12 Geheimnisse cleverer Betriebsräte

Betriebsverfassungsgesetz3. Das Betriebsverfassungsgesetz
als PDF:

Mit dem aktuellen Gesetzestext kann ich schwarz auf weiß beweisen: Das steht so im Gesetz. Und meine Rechte als Betriebsrat noch besser durchsetzen.

7 x 24 Stunden per E-Mail oder Fax erreichbar4. Redaktionssprechstunde inklusive: 7 x 24 Stunden per E-Mail oder Fax erreichbar

Ich habe das Recht, mich mit meinen individuellen Problemen rund um das Thema Mitbestimmung an die Redaktion zu wenden.

Hier werden meine Probleme ernst genommen und ich erhalte garantiert eine Antwort.

Download-Bereich5. Download-Bereich: alle Arbeitshilfen zum Download

Im Exklusivbereich auf der Produktseite kann ich mir nützliche Arbeitshilfen der aktuellen Ausgabe im praktischen Word-Format herunterladen. So erspare ich mir lästiges Abtippen.

PLUS als Extra-Bonus: Auch die Arbeitshilfen, Checklisten, Musterbriefe
und Vorlagen aller bereits erschienenen Artikel kann ich uneingeschränkt nutzen!

Fordern Sie Ihr Gratis-Exemplar jetzt an – und stellen Sie uns kritisch auf die Probe!

Button

Deshalb: Antworten Sie jetzt! Wenn Sie auch nur einen einzigen Tipp, eine einzige Betriebsvereinbarung aus dem neuen „Urteilsdienst für den Betriebsrat“ nutzen, hat sich dieser Gratis-Test für Sie bereits zigfach bezahlt gemacht.

Mit besten Grüßen

Unterschrift: Friederike Becker-Lerchner

Friederike Becker-Lerchner,
Chefredakteurin „Urteilsdienst für den Betriebsrat“

 

P.S.: Natürlich gehört der „Urteilsdienst für den Betriebsrat“ zur Pflichtausstattung des Betriebsrats. Der Arbeitgeber muss die Kosten hierfür ohne Wenn und Aber übernehmen (§ 40 Abs. 2 BetrVG).

Fordern Sie Ihr persönliches Gratis-Test-Exemplar jetzt gleich an. Und wie versprochen: Dieser Test ist absolut GRATIS für Sie! Klicken Sie gleich hier!

 

P.P.S.: Machen Sie es jetzt wie Leserin Anita Klemmer:

Anita Klemmer, 45, Betriebsrätin:

„Besonders gefällt mir an Ihrem Urteilsdienst, dass man immer alle aktuellen Urteile auf den Tisch bekommt. Und nicht selbst auf die Suche danach gehen muss. Frau Becker-Lerchner hat uns in der Redaktionssprechstunde auch schon sehr gute Tipps gegeben, als die Situation mit unserem Arbeitgeber festgefahren war. Das findet man sonst nirgendwo.“